Erfahre jetzt, wie viel ein gebrauchtes Wohnmobil kostet – Unser ultimativer Guide

Preis eines gebrauchten Wohnmobils

Du hast schon lange den Traum, ein Wohnmobil zu besitzen? Doch wie viel würde es kosten, ein gebrauchtes Modell zu kaufen? Wir klären dich auf und verraten dir, worauf du beim Kauf achten solltest, damit du nicht zu viel bezahlst.

Das kommt ganz darauf an, welches Wohnmobil du dir anschauen möchtest und was du dafür bezahlen möchtest. Gebrauchte Wohnmobile können in einem sehr breiten Preisspektrum angeboten werden, also musst du erstmal schauen, was für ein Modell es sein soll und wie viel du dafür ausgeben willst.

Wertverlust von Wohnmobilen: So recherchierst du den richtigen Kaufpreis

Der Wertverlust von Wohnmobilen ist ein häufiges Thema bei den Käufern. Mit einem neuen Wohnmobil, das man erwirbt, geht man ein finanzielles Risiko ein. Nach dem Kauf nimmt der Wert eines Wohnmobils stetig ab. Laut aktueller Studien beträgt der Wertverlust im ersten Jahr rund 20 Prozent, im zweiten Jahr zwölf Prozent und in den Folgejahren zwischen acht und zehn Prozent. Ein Blick in die Internetbörsen lohnt sich, um die marktüblichen Preise zu recherchieren und den richtigen Kaufpreis zu ermitteln. Durch eine gründliche Recherche kannst du dein finanzielles Risiko minimieren und eine gute Entscheidung treffen.

Luxuriöse Reisemobile: Carthago Chic C-Line, Bürstner Averso+ 415 TL, Hobby De Luxe 400 SF

Der Carthago Chic C-Line ist ein besonders luxuriöses und komfortables Gefährt, das aufgrund seines modernen Designs und der umfassenden Ausstattung zu den Favoriten zählt.•Der Bürstner Averso Plus 415 TL hat sich schon lange als beliebtes Reisemobil bewährt. Dieses Fahrzeug bietet einiges an Komfort und Luxus.•Der Hobby De Luxe 400 SF ist ein modernes und einladendes Reisemobil, das viele praktische Funktionen und eine intelligente Ausstattung bietet.

Bei den beliebtesten gebrauchten Reisemobilen ist der Dethleffs Trend Sunlight T/A eindeutig an der Spitze. Weitere gängige Modelle sind der Dethleffs Globebus, der Eura Mobil Profila, der Carado T/A, der Eura Mobil Terrestra, der Hymer Duo Mobil und der Hymer Exsis-i oder Exis.

Der Carthago Chic C-Line ist ebenfalls eine beliebte Wahl. Dieses Modell gilt als luxuriös und komfortabel und beeindruckt mit seinem modernen Design und der umfassenden Ausstattung. Der Bürstner Averso Plus 415 TL ist ein weiteres sehr beliebtes Reisemobil, das über viele Komfort- und Luxusfunktionen verfügt. Ebenso begehrt ist der Hobby De Luxe 400 SF, der mit seinem modernen Design und intelligenter Ausstattung punktet.

Gebrauchtes Wohnmobil kaufen: Preise & Tipps

Du suchst nach einem gebrauchten Wohnmobil? Seit Beginn der Pandemie sind die Preise dafür immens gestiegen, denn die Nachfrage ist enorm. Aber es ist nicht nur die große Nachfrage, die dazu beiträgt, dass die Wohnmobile knapp sind. Auch ein Mangel an Autoteilen trägt dazu bei, dass die Preise in die Höhe schnellen. Dies kann schnell dazu führen, dass Du in eine Kauffalle tappst. Bevor Du also ein gebrauchtes Wohnmobil kaufst, solltest Du unbedingt einige Dinge beachten. Untersuche zunächst die Fahrzeugpapiere, schau Dir das Fahrzeug genau an und lasse es von einem Fachmann überprüfen. Auch ein Blick auf die Rechnungen der vorangegangenen Wartungen und Reparaturen kann Dir eine Menge über den Zustand des Fahrzeugs verraten.

Gebrauchtes Reisemobil kaufen: Wichtige Faktoren beachten!

Du möchtest ein gebrauchtes Reisemobil kaufen, hast aber Sorge, dass es schon zu alt sein könnte? Keine Sorge, denn es gibt viele Reisende, die problemlos mit einem Wohnmobil unterwegs sind, das schon 20 Jahre auf dem Buckel hat. Grundsätzlich darf ein gebrauchtes Reisemobil durchaus einige Jahre auf dem Buckel haben. Bei der Wahl des richtigen Modells kommt es aber auf mehrere Faktoren an: So solltest du darauf achten, dass das Wohnmobil über eine ausreichende Motorisierung verfügt, die es auch über steile Anstiege hinauf schafft. Außerdem ist es wichtig, dass die technischen Komponenten des Fahrzeugs noch funktionstüchtig sind. Erkundige dich deshalb vor dem Kauf nach den Serviceintervallen des Herstellers und lasse das Reisemobil vor dem Kauf von einem Fachmann gründlich überprüfen. So machst du dir deine Reise mit deinem neuen alten Reisemobil zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 Preis für gebrauchtes Wohnmobil

Wohnmobil kaufen: 6.000 Euro jährliche Kosten & Sparpotential

Möchtest Du ein Wohnmobil kaufen, fragst Du Dich sicherlich, was Dich das Ganze jährlich kostet. Es gibt einige Kostenfaktoren, die regelmäßig anfallen und die Du in Deine Überlegungen mit einbeziehen solltest: Kfz-Steuer, Versicherung, Service, Pflege, TÜV, Wertverlust usw. Insgesamt können jährliche Kosten von etwa 6000 Euro entstehen. Dabei kannst Du allerdings auch viel Geld sparen, indem Du zum Beispiel bei der Versicherung einen günstigeren Tarif wählst, Dich selbst um die Pflege kümmerst oder einen Wertverlust durch eine gute Wartung minimierst. Es lohnt sich also, die Kosten genau unter die Lupe zu nehmen, um eine gute Entscheidung zu treffen.

Dauerhaft mit Wohnmobil an einem Ort: § 20 BMG

Du träumst davon, dich dauerhaft mit deinem Wohnmobil an einem Ort aufzuhalten? Dann solltest du wissen, dass laut § 20 des Bundesmeldegesetzes auch ein Wohnmobil als Wohnung gelten kann. Allerdings nur, wenn du das Wohnmobil kaum bewegst und deinen Hauptwohnsitz auf dem jeweiligen Privatgrundstück oder Campingplatz angeben musst. Diese Vorschrift ist besonders für Menschen interessant, die eine flexible Lebensweise anstreben und sich häufig an neuen Orten aufhalten möchten.

Kaufe dein Wohnmobil: Einsteigermodelle ab 30000 Euro

Natürlich geht es auch deutlich billiger: Günstigere Einsteiger-Wohnmobile gibt es schon für etwa 30000 Euro. Dafür bekommst du aber die absolute Grundausstattung. Wenn du mehr Komfort haben willst, solltest du mit einem Budget von 50000 Euro rechnen. Mit diesem Geld bekommst du ein Wohnmobil mit schickeren Extras und mehr Platz. Zudem solltest du vor dem Kauf darauf achten, dass das Wohnmobil auch noch in ein paar Jahren deinen Ansprüchen entspricht. Deshalb solltest du unbedingt die technischen Daten und den Zustand des Fahrzeugs ansehen. So kannst du dir sicher sein, dass du lange Freude an deinem Wohnmobil hast.

HU für Wohnmobil bis 3,5 Tonnen: Gutachter & Prüfung

Wenn Du ein Wohnmobil bis 3,5 Tonnen besitzt, dann ist Dir sicher bewusst, dass nach der ersten Zulassung nach drei Jahren die Hauptuntersuchung fällig ist. Anschließend muss Dein Gefährt alle zwei Jahre zur HU. Dabei kann auf Anfrage ein Gutachter an einem anderen Ort als dem ursprünglichen Prüfstelle ernannt werden, sodass Du dein Wohnmobil nicht extra zum Prüfer fahren musst. Der Gutachter muss jedoch vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bestätigt werden. Außerdem solltest Du vor jeder Fahrt überprüfen, ob Dein Wohnmobil noch fahrtüchtig ist. So kannst Du sichergehen, dass Du und Deine Mitfahrer eine sichere Reise habt.

Grauwassertank: So verhinderst du unangenehme Gerüche im Wohnmobil

Du hast dein Wohnmobil gepackt und bist bereit loszufahren, doch plötzlich erfüllt ein unangenehmer Geruch die Luft. Oft ist die Ursache dafür der Grauwassertank im Wohnmobil. Insbesondere bei sommerlichen Temperaturen entwickeln sich durch Mikroorganismen schnell unangenehme Ausgasungen. Doch es gibt eine Lösung dafür, damit du auch weiterhin unbeschwert deine Reise genießen kannst. In Häusern und Wohnungen werden Siphons verbaut, die durch eine „Wasserbarriere“ den Geruch zurückhalten. Diese können auch im Wohnmobil installiert werden und die Luft des Fahrzeugs wieder angenehm machen. Zusätzlich empfiehlt es sich, regelmäßig den Grauwassertank zu leeren und zu reinigen, um ein Wiederaufflammen des unangenehmen Geruchs zu verhindern.

Wasser 3 Tage lagern? Sicherheitsvorkehrungen beachten!

Du hast sicher schon gehört, dass unbehandeltes Wasser 3 Tage ohne Weiteres gelagert werden kann. Doch danach kommt es sehr darauf an, wie die Umstände sind wie zum Beispiel die Temperatur, Licht, etc. Silberionen-Netze können viel, aber man kann nicht erwarten, dass sie Wunder vollbringen. Deshalb empfehlen wir Dir, wenn Du den Camper nicht benutzt, das Wasser abzulassen. Auf diese Weise kannst Du sicher sein, dass das Wasser auch nach einiger Zeit noch trinkbar ist.

 Preis eines gebrauchten Wohnmobils

Clever Sunny 540 Kastenwagen für Einsteiger – Preis ab 29990 Euro

Weißt du schon, was du als nächstes kaufen willst? Wenn du ein Wohnmobil suchst, dann ist der Clever Sunny 540 Kastenwagen eine gute Wahl. Er hat einen Preis ab 29990 Euro und ermöglicht dir ein preiswertes Fahrzeug der Einsteigerklasse für zwei Personen. Das 2021 vorgestellte Modell bietet dir ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis und ist eine gute Option, wenn du nicht zu viel Geld ausgeben möchtest. Mit einem Clever Sunny 540 Kastenwagen kannst du deine nächste Reise in vollen Zügen genießen und es dir auf deiner Reiseroute gemütlich machen.

Finde dein perfektes Reisefahrzeug 2021 – Campervans

Du willst auf Reisen gehen und suchst noch nach dem passenden Fahrzeug? Dann bist du hier genau richtig! Voll ausgebaute Campervans sind das perfekte Gefährt für unbeschränktes Reisen. Damit du dein Traumfahrzeug findest, haben wir hier einige Modelle für dich zusammengestellt.

Der Hymer Camper Free bietet dir einen Gebrauchtpreis von 49900 Euro und einen Neupreis (UVP) von 47800 Euro. Der Hersteller Malibu bietet den Van Compact an, der 47300 Euro kostet. Der Mooveo Van 54 DB kostet neu 52800 Euro und gebraucht 45900 Euro. Für den Pössl 2Win zahlst du gebraucht 43700 Euro und neu 39700 Euro.

Es gibt noch weitere Modelle, die sich für deine Reise eignen. Hierzu gehören der Hymer B-Klasse Modern Comfort, der Adria Altea 472 PK, der Knaus Sky Wave 650 MF, der Carado T447, der Carthago Chic C-Line I 50, der Bürstner Lyseo TD 744 G und der Knaus Van Ti 550 MEG. Schau dir in Ruhe die verschiedenen Fahrzeuge an und entscheide, welches der aktuellen Modelle aus dem Jahr 2021 für dich am besten geeignet ist.

Windgeschwindigkeit bei Wohnmobilreisen beachten

Du hast bestimmt schon einmal von den heftigen Windböen gehört, die auch als Orkane oder Hurrikans bekannt sind? Wenn du mit dem Wohnmobil unterwegs bist, ist es wichtig, dass du dir die Prognosen der Windgeschwindigkeit immer genau anschaust. Ab Windgeschwindigkeiten von 100 km/h solltest du dein Wohnmobil unbedingt sichern, denn schon ab dieser Geschwindigkeit können starke Schäden an deinem Wohnmobil entstehen. Dächer können abgedeckt werden, Bäume können entwurzelt werden und sogar Wohnmobile können umkippen. Wie leicht oder schwer das Wohnmobil letztendlich umkippt, hängt natürlich von der Windgeschwindigkeit ab, aber auch vom Aufbau und vor allem von der Beladung. Daher ist es wichtig, dass du dir vor allem bei starkem Wind immer die Prognosen anschaust und dein Wohnmobil entsprechend sicherst.

Kosten des Vanlife: 640€ pro Person inkl. Miete

Fazit: Unsere Kostenanalyse hat ergeben, dass Du mit dem Leben im Wohnmobil monatlich nur rund 640 Euro pro Person zu Buche schlägen musst. Das sind tatsächlich nur die Kosten für die Miete ohne die Nebenkosten. Wenn Du Deine Wohnmobil Kosten im Blick behälst und auf einige Dinge achtest, kannst Du viel Geld sparen. Auch bei den variablen Kosten gibt es viele Möglichkeiten, um Deine Ausgaben zu reduzieren. Sei es, dass Du den Parkservice spärlich nutzt oder Dein WC selbst reinigst. Wir hoffen, wir konnten Dir einen Einblick in die Kosten des Vanlife geben. Viel Spaß beim ausprobieren!

Kompakt, alltagstauglich und voller Urlaubsfeeling: Wohnmobil kaufen

Du bist auf der Suche nach einem Wohnmobil? Dann bist du mit einem Campervan oder Kastenwagen bestens beraten. Denn diese sind besonders gefragt. Der Trend geht sogar noch weiter: Inzwischen machen mehr als die Hälfte aller Wohnmobil-Neuzulassungen aus dieser Klasse aus. Wenn du dir also ein Wohnmobil zulegen willst, solltest du auf ein Modell setzen, das kompakt ist und alltagstauglich. Aber auch das Urlaubsfeeling sollte nicht zu kurz kommen – schließlich willst du ja schöne Erinnerungen mit nach Hause nehmen. Es lohnt sich also, die richtige Wahl zu treffen. Denn dann kannst du sicher sein: Dein Wohnmobil wird dir lange Freude bereiten.

Kompakte Reisemobile von Pilote: Komfort & Mobilität

Pilote hat eine lange Tradition, was das Herstellen von Reisemobilen angeht. Schon früh erkannten sie den Trend, kompaktere Fahrzeuge anzubieten, die trotzdem noch ausreichend Platz und Komfort für eine Reise bieten. Mit einer Länge von unter 7 Metern waren die Fahrzeuge kompakt und diskret, aber trotzdem mit allen gängigen Ausstattungsmerkmalen ausgestattet, wie zum Beispiel einem mittigem Queensbett oder zwei Einzelbetten. Die Reisemobile waren einfach zu steuern und zu warten, was sie für viele Reisende zu einer attraktiven Option machte. Heutzutage sind kompakte Reisemobile noch immer ein beliebtes Fahrzeug, da sie eine hervorragende Kombination aus Komfort und Mobilität bieten. Sie sind auch einfach zu steuern und zu warten, was sie gerade für Anfänger interessant macht.

Gewichtskosten für den Versand – Vergleiche Anbieter!

Du musst ein Gewicht für deine Sendung angeben? Dann sind hier die Kosten, die du erwarten kannst: Für jede angefangene 200 kg Gewicht bis zu einem Gesamtgewicht von 2000 kg werden 40 Euro berechnet. Für jede weitere angefangene 200 kg Gewicht, die über 2000 kg hinausgehen, werden 10 Euro berechnet. Wenn deine Sendung zwischen 5000 kg und 12000 kg wiegt, kostet sie 15 Euro. Und für jede weitere angefangene 200 kg Gewicht, die über 12000 kg hinausgehen, werden 25 Euro berechnet. Beachte, dass die Gebühren je nach Versandunternehmen variieren können. Es lohnt sich, die Preise verschiedener Anbieter zu vergleichen, bevor du deine Wahl triffst.

Euro 6 Dieselmotor: Vermeide Fahrverbote durch Zulassungsrichtlinien

Du denkst darüber nach, Dir ein Fahrzeug mit einem Dieselmotor zuzulegen, aber es gibt einige Dinge, die Du beachten solltest. Aktuell sind alle Fahrzeuge mit Dieselmotor, die der Klassifizierung Euro 4 oder niedriger entsprechen, von Fahrverboten betroffen. In einigen Städten besteht sogar die Gefahr, dass auch Euro-5-Diesel Fahrzeuge nicht mehr zugelassen werden. Fahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 6 sind vorerst allerdings nicht betroffen und sollen bis 2021 zulassungsfähig bleiben. Wenn Du Dich für ein Fahrzeug mit Dieselmotor entscheidest, solltest Du daher darauf achten, dass es mindestens die Abgasnorm Euro 6 erfüllt, um die Gefahr von Fahrverboten zu vermeiden.

Reisemobil Test: Hymer Tramp S 695 & Carthago C-Tourer T 143 LE gewinnen

Du hast nach einem Reisemobil gesucht und bist auf einen Test gestoßen, bei dem die Fahrzeuge eine Gesamtnote zwischen 2,1 und 2,5 erhielten. Der Hymer Tramp S 695 und der Carthago C-Tourer T 143 LE konnten dabei am meisten überzeugen und liegen als Sieger gleichauf. Auch der Weinsberg Carasuite 650 MEG und der Carado T 3382603 schneiden im Vergleich gut ab. Wenn es Dir also wichtig ist, dass Dein Reisemobil ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, kannst Du auf diese vier Fahrzeuge zurückgreifen. Beachte aber auch, dass die teureren Modelle etwas besser abschneiden.

Schütze Dein Wohnmobil/Wohnwagen: Abdecken & Unterstellplatz

Du solltest Dein Wohnmobil oder Wohnwagen im Winter unter allen Umständen abdecken. Dies gilt insbesondere, wenn Dein Fahrzeug nicht in einer Garage oder Halle steht, sondern im Freien überwintert. Durch eine Abdeckplane wirst Du es vor Umwelteinflüssen wie Regen, Schnee, Hagel und Unwetter schützen. Der beste Schutz bietet Dir natürlich ein Unterstellplatz unter einem Carport, in einer Halle, Scheune oder Garage. Für einen optimalen Schutz solltest Du beim Kauf einer Abdeckung darauf achten, dass diese auch wirklich hochwertig ist und das Material eine lange Lebensdauer hat. Auch sollte das Material witterungsbeständig sein, denn nur so kann es Dein Fahrzeug auch bei stärkeren Witterungsbedingungen schützen.

Schlussworte

Es kommt darauf an, welches Wohnmobil du kaufen möchtest. Es gibt viele verschiedene Modelle, Größen und Ausstattungen, und deshalb können die Preise von gebrauchten Wohnmobilen sehr unterschiedlich sein. Im Allgemeinen kannst du aber mit einem Preis ab 5.000€ rechnen, kann aber je nach Zustand und Ausstattung deutlich höher ausfallen. Am besten schaust du dir ein paar Angebote an und vergleichst die verschiedenen Preise.

Du siehst also, dass es schwer ist, eine eindeutige Antwort auf die Frage zu geben, wie viel ein gebrauchtes Wohnmobil kostet. Es hängt von vielen Faktoren ab und du solltest dir vor dem Kauf eines Wohnmobils Zeit nehmen, um den besten Preis zu finden. Auch die Kosten für die Versicherung und die Wartung sind wichtig, um deine Gesamtkosten zu berechnen. Am Ende kannst du hoffentlich das perfekte Wohnmobil zu einem Preis finden, der deinen Bedürfnissen entspricht.

Schreibe einen Kommentar